Einsätze 2017
Einsätze 2016
Einsätze 2015
Einsätze 2014
Einsätze 2013
Einsätze 2012
Einsätze 2011
Einsätze 2010
Einsätze 2009
Einsätze 2008
Einsätze 2007
Einsätze 2006
Einsätze 2005
Einsätze 2004
Einsätze 2003
Einsätze 2000
Der Aktiven
Seniorengruppe
Jugendfeuerwehr
Damengruppe
Einsätze 2008

Dachstuhlbrand in Rühen

Rühen, 06.11.2008: Kurz nach Mittag (12.20 Uhr) kam es in einer Doppelhaushälfte in Rühen zu einem Brand in der oberen Etage des Hauses. Da das Haus gegenüber der Grundschule Rühen steht, entdeckten Schüler, dass Qualm aus dem Dach des Hauses aufstieg. Sie alamierten sofort die Feuerwehr und liefen zu dem Haus, um die Einwohner zu informieren.

Drei Personen hielten sich zu dem Zeitpunkt in dem Gebäude auf: In einer Wohnung eine 48 Jahre alte Frau zusammen mit ihrer 71-jährigen Mutter sowie in der zweiten Wohnung eine 80 Jahre alte Rentnerin. Alle drei Personen konnten sich aus eingener Kraft aus dem brennenden Haus in Sicherheit bringen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Rühen, Brechtorf und Eischott, sowie noch Parsau, Croya und Bergfeld. Einsatzleiter war Gemeindebrandmeister Thomas Krok. Der Einsatz dauerte bis 16 Uhr.


 

Dachstuhlbrand Geschätzter Schaden: Über 100.000,- Euro. Was aus dem Haus wird, ist unklar.





BMA Schule Rühen

Rühen, 10.10.2008: Die Brandmeldeanlage (BMA) der Hauptschule in Rühen löste Alarm aus. Der Hausmeister der Schule rief aber sofort bei der Feuerwehr an, dass es kein Feuer gibt, so dass die Feuerwehr nicht ausrücken mußte.

Rettungsdienst fordert Feuerwehr an

Brechtorf, 21.08.2008: Zu einem Tragedienst wurde die Freiwillige Feuerwehr Brechtorf am Donnerstag, den 21.08. gerufen.

Feuer in Rühen

Rühen, 09.08.2008: Zu einem Entstehungsbrand wurde die Freiwilligen Feuerwehren aus Rühen, Brechtorf und Eischott gerufen. Leider konnte der Einsatzort aufgrund einer ungenauen Beschreibung anfangs nicht gefunden werden. Es ist nur minimaler Schaden entstanden.

BMA Sportheim Eischott

Eischott, 07.08.2008

siehe unten

Stoppelfeldbrand in Eischott

Eischott, 03.08.2008: Ein Hochsitz in Richtung Hoitlingen und ca. 40qm Stoppelfeld standen in Flammen, als die Meldung in der FEL in Gifhorn einging. Die Wehren aus Eischott, Brechtorf, Rühen und auch Parsau wurden umgehend alarmiert.






Brand einer Gartenhecke

Rühen, 25.07.08: Gegen 14:42 Uhr wurde die Feuerwehren Rühen, Brechtorf und Eischott zu einem Feuer in Rühen gerufen. Schon bei der Anfahrt konnte man die Rauchsäule sehen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine ca. 3m hohe Hecke in Brand geraten war. Das Feuer breitete sich rasch aus. Nachbarn waren dabei, das Feuer mit Gartenschläuchen einzugrenzen, was aber nicht viel Erfolg hatte. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Haus verhindert werden.


 

Brand einer Hecke in Rühen





Küchenbrand in Rühen

Rühen, 21.07.: So schnell kann es gehen: Das Essen auf dem Herd vergessen. Ein Topf hat Feuer gefangen und dann die Dunstabzugshaube in Brand gesteckt. Zum Glück haben die Eigentümer das sofort gemerkt und die Feuerwehr gerufen, so dass nur geringer Schaden in der Küche entstanden ist. Unter Atemschutz sind Trupps aus Brechtorf und Rühen vorgegangen und haben die brennende Dunstabzugshaube abgelöscht und aus der Küche entfernt. Anschließend wurde die Küche noch entraucht. Trotzdem bleibt der Gestank wohl erstmal im Gebäude. Im Einsatz war der Löschzug Süd mit den Wehren aus Rühen, Brechtorf und Eischott.


 

Reste der Abzugshaube.

Gerade noch rechtzeitig bemerkt. Foto: J.Markworth, FF-Rühen



Teile der verbrannten Dunstabzugshabe Foto:J.Markworth (FF-Rühen)



Brandmeldeanlage (BMA) Sportheim Eischott

Eischott, 12.07.2008: Schon wieder Brandmeldeanlage Sportheim Eischott. Erneut Fehlalarm.

Brandmeldeanlage (BMA) Sportheim Eischott

Eischott, 12.07.2008: Die Brandmeldeanlage in Sportheim Eischott löst Feuer-Alarm aus. Löschzug-Süd wird über Sirene alarmiert.

Brandmeldeanalge (BMA) Hauptschule Rühen

Rühen, 22.06.2008: Zum dritten Mal an diesem Tage wurde die Feuerwehren des Löschzugs-Süd (Rüchen, Brechtorf, Eischott) zu einem Brand alarmiert. Diesmal hatte die Brandmeldeanlage in der Schule Rühen ausgelöst. Zum Glück: Fehlalarm.

Brandmeldeanlage (BMA) Sportheim Eischott

Eischott 22.06.08: Aufgrund des schweren Gewitters und der heftigen Blitzeinschläge löste wahrscheinlich die Brandmeldeanlage (BMA) im Sportheim Eischott aus. Es handelte sich nur um einen Fehlalarm.

Flächenbrand im Drömling

Brechtorf, 22.06.08: Zu einem Flächenbrand im Drömling rückten gestern Mittag die Feuerwehren aus Brechtorf, Rühen, Eischott und Parsau aus. Kurz vor 12 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Am Ostufer des Kanals in der Gemarkung Brechtorf stiegen dichte Rauchschwaden auf.

Besonders gefährlich: Der Brand loderte teilweise im Moorgebiet und Wind drohte die Brandfläche zu vergrößern.


 

Flächenbrand im Drömling







Gebäudebrand

Eischott, 10.05.08: Am Samstag gegen 15.30 Uhr wurden die Wehren aus Rühen, Brechtorf und Eischott zu einem Gebäudebrand in Eischott alarmiert. Dass es sich nicht zu einem Gebäudebrand ausweitete, ist dem schnellen Eingreifen von Nachbarn zu verdanken.
Diese hatten bereits beim Eintreffen des 1. Feuerwehr Fahrzeugs den Brand mit Hilfe eines Gartenschlauchs abgelöscht. so dass nur geringer Schaden am Dach des Hauses entstand. Nur wenige Minuten später wäre das Dach des Hauses nicht mehr mit einem Gartenschlauch zu löschen gewesen und der Schaden wäre deutlich höher ausgefallen.



 

Oben rechts brante schon das Dach.

10 Stunden Einsatz

Rühen, 04.02.2008: Gegen 17:45 Uhr heulten in Rühen, Brechtorf, Eischott und Parsau die Sirenen. Zunächst hieß es nur, dass ein Strohballenbrand an der Rühener Schule vorliegt. Es zeigte sich aber ziemlich schnell, dass diese Ballen in einem Unterstand branten und das machte den Einsatz extrem aufwendig. Die Großballen waren auf Anhängern gelagert. Doch niemand konnte den Unterstand mehr betreten. Das Feuer lodert immer wieder auf. Auch die Wasserversorgung war sehr schwierig. Mit einem Trecker konnten die brennenden Anhänger aus dem Unterstand gezogen werden. Anschließend mußten sie in mühvoller Handarbeit auseinandergezogen werden und abgelöscht werden. Bis früh in den nächsten Morgen dauerten die Löscharbeiten.









Zugriffe 7214.